Mittwoch, 25. Juli 2012

Wie ich zum Friseur ging und mit einem Lipgloss wieder kam.

Ich wurde schon wieder angefixt - auf hinterhältigste Weise. Nein ok - ich bin immer noch selbst Schuld wenn ich mein Geld ausgebe.
Eigentlich sollte es ja nur ein normaler allmonatlicher Friseurbesuch werden. Wie so oft habe ich den ersten Termin am morgen genommen damit ich von der "Waschen - Schneiden - Föhnen"-Aktion auch was habe, denn er will schon mit der frischen Föhnwelle gleich ins Bett. Und was sahen meine müden Augen, als ich den Salon betrat, ein kleiner Make-Up Counter mit allem was man für ein gelungenes Make-Up benötigt. Als meine Friseurin meine leuchtenden Augen sah plapperte sie begeistert drauf los, dass das jetzt alles ganz neu und toll sei und das sie auch gestern ein Seminar zu den neuen Produkten hatte.

Der Hintergrund sieht folgendermaßen aus: Der Friseursalon meines Vertrauens ist ein Paul Mitchell Flagship Salon (wer hätte das gedacht), und die Firma Paul Mitchell ist mit einer Firma für dekorative Kosmetik eine Kooperation eingegangen und ermöglicht ihren Flagship Salons ihre Kundinnen damit zu schminken und die Produkte natürlich auch zu vertreiben.
Keine schlechte Idee eigentlich, denn nachdem Frau ihre Haare wieder schön bekommen hat ist sie je eh meist dazu geneigt sich auch noch rundum schön machen zu lassen - oder sich was tolles neues dafür zu kaufen.

Bei mir hat es jedenfalls funktioniert. Da ich momentan einen ziemlichen Lipglosstick habe, war ich diesbezüglich natürlich darauf besonders neugierig. Als mir meine Hairdresserin des Vertrauens dann auch noch anbot ihn mir mal aufzutragen war es natürlich um mich geschehen. Natürlich durfte sie (brav mit Spatel und sauberem Lippenpinsel) und ich war sofort begeistert. Gar nicht mal von der Farbabgabe, denn der korallfarbene den ich ausgewählt habe war schon leicht transparent, sondern vom  unglaublich leckeren Geruch. Ich finde nämlich nichts furchtbarer als komisch riechende Lippenprodukte, welche schlimmstenfalls auch noch leichte Übelkeit verursachen - ich bin nämlich etwas empfindlich. Mädels ich sags euch, bei diesem Lipgloss muss man wirklich an sich halten um nicht alles sofort wieder von den Lippen wegzuschlabbern.

Lange Rede kurzer Sinn, ich MUSSTE ihn einfach mitnehmen und nicht mal der stolze Preis von 16,95€ konnte mich davon abhalten. Die Firma heißt Stagecolor Cosmetics und wird wie die Produkte  Paul Mitchell hauptsächlich in Paul Mitchell Flagship Salons erhältlich sein.
Ich war schonmal ne Runde recherchieren, online ist sie auch im Hagelshop erhältlich.

Ich werde ihn diese Woche bestimmt sehr oft tragen (ja so lecker!) und danach dann mal einen Review bei den Glitzerellas schreiben.
Kennt ihr diese Kosmetikfirma schon? Mir war sie vorher gänzlich unbekannt. Lasst ihr euch auch so schnell wie ich zu solchen Käufen überreden?



Kommentare:

  1. Hehe, der fiel mir direkt rein, als ich den Friseursalon verließ ;)

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Farbe, gibts ein Tragebild?
    Würde mich sehr über einen Besuch freuen :)
    http://missbeautyy.blogspot.de/

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Die Farbe sieht ja wirklich toll aus.
    Da hätte ich mir sicher auch was mitgenommen.


    Liebste Grüße
    Ina :*

    AntwortenLöschen